Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/a.mstaff

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Ich stecke mir die Gun in die Jackentasche und mache mich auf den Weg…eine alte Frau verlässt gerade das große Haus indem sich Kathi’s Wohnung befindet. Noch bevor die große, schwere Eingangstür zuschlägt schlüpfe ich durch und gehe langsam die breiten Betontreppen hinauf. Mein Herz schlägt mir so gegen den Brustkorb, dass es mir schon weh tut und ich schwer atmen muss.

 

Warum ist die Tür zur Wohnung nicht ganz abgesperrt? Konnten die nicht mehr warten und hatten es so eilig, dass sie schon in der Tür rummachten? Naja…dafür eben besser für mich…für mich und meinen Plan.

 

Ich hole die Gun aus der Tasche, küsse noch einmal der kalte Stahl und trete in die Wohnung.

 

„Oh..K..Kathii“ stöhnt das Schwein…Moment..kenn ich die Stimme nicht etwa? Ein kalter Schauer umspielt meinen Körper..Nein nein…ich bilde mir nur etwas ein..noch einen Moment stehe ich im Flur und lausche mit pochendem Herzen hinter der Schlafzimmertür…soll ich? Oder soll ich nicht? Bin ich wirklich so ein schlechter Mensch?

 

Jemandem den Tod vor die Füße zu legen, ist doch eine Sünde? Was ist nur los mit mir? Bin das gerade ich?

 

Vielleicht könnte ich jetzt einfach abhauen und versuchen sie zu vergessen…Ist es das hier alles wert?

 

1000 Gedanken und Fragen überschlagen sich in meinem Kopf und es ist schlimm zu wissen, dass ich mir die Fragen nicht beantworten kann und auch sonst keiner…

 

Eigentlich hat es diese Hure ja verdient…nein!..nicht nur eigentlich…sie hat es verdient…

 

Ich habe sie geliebt, für sie geweint und gelitten, sie hat mir das Leben genommen…

 

Ich wurde zu einem anderen Menschen, der sich nur noch Gedanken macht und sein Lachen verloren hat..

 

Dem das Herz in 1000 Stücke gerissen wurde…ein Junge bei dem der Puls in den Adern manchmal drohte zu stoppen, wegen einem Mädchen. Einem Mädchen namens Kathi. Katharina. Gottes Werk und Teufels Beitrag..

 

Oder vielleicht andersrum? Sie war ein Teufels’ Werk und hatte einen kleinen Beitrag Gottes…

 

Warum schien sie mir immer so unschuldig? So wie ein Engel?

 

Warum dachte ich, sie wäre perfekt und unbeschmutzt.

 

Meine Liebe des Lebens, die ich endlich gefunden hatte…

 

Warum war ich so verdammt naiv? Wie konnte ich glauben, dass sie wirklich ein Engel war?

 

Sie sah doch nur so aus? … Wenn ich überlege, wars doch nur ihr wunderschönes Gesicht und ihre Stimme,

 

die mich an einen Engel erinnerten? Tja, reingefallen Bill. Super gemacht.

 

Aussehen wie ein Engel, aber das Spiel des Teufels auswendig kennen und mit Lust spielen.

 

Dieses gottverdammte Miststück…Innen drin ist sie so hässlich…so kalt…eine Hure ohne Herz…

 

 

Ich schließe noch einmal die Augen und atme tief ein, um mein Herz zu beruhigen, dass immer noch,

 

schmerzend gegen die Rippen schlägt, als wolle es die Rippen brechen…

 

Danach schlage ich die Tür auf und betrete mit hasserfülltem Blick und eiskaltem Herz das Zimmer.

 

 

…Die Gefühle schalt ich ab, wenn ich Leute in den Tod schicke…

 

 

--Tom’s Sicht—

 

 

und mein letzter Gedanke, war einfach nur:

 

„What The Fuck?!“

 

 

Dann spürte ich auch schon wie eine scharfgeschossene Kugel mein Kopf durchsiebt.

 

 

Ich wollte schreien, konnte es aber nicht.

 

Wollte aufspringen,

 

Mir an den Kopf fassen,

 

Kathi von mir stupsen,

 

Etwas zu Bill rufen, es ihm sagen & erklären,

 

Wollte weinen,

 

Raus in die Nacht rennen…

 

 

aber ich konnte es nicht.

 

Mein Körper rührte sich nicht mehr…er ist tot…

 

funktioniert nicht mehr…

 

 

Ich bekam nur noch, leise, ganz nebensächlich einen zweiten Schuss mit…

 

der musste Kathi getroffen haben…

 

 

& dann fiel ich auch schon in einen langen, langen Schlaf…

 

der nie enden würde.

 

Ich wache nicht mehr auf…

 

 

--Bill’s Sicht—

 

 

Der Tränenschleier vor meinen Augen ist so stark, dass ich den Typen unter Kathi zwar nicht erkenne,

 

aber das ist mir auch egal…dieser Hundesohn, soll hier krepieren!…

 

Ihr Rücken zu mir gekehrt…

 

immer noch turnt sie auf diesem Typ rum, sie haben mich noch nicht bemerkt…

 

 

Die Gun in der Hand und ich ziele auf den Typen unter ihr…

 

mehr wie eine Baseballkappe kann ich nicht erkennen,

 

aber die ist nun trotzdem mein Punkt zum Zielen…direkt in den Kopf…

 

 

Die Kugel würde sich mit voller Wucht in sein abgefucktes Hirn fressen und es in einer Sekunde zerfetzen.

 

Ich schließ die Augen, der Finger gleitet langsam, zitternd um Abzudrücken.

 

Soll ich? Soll ich nicht?

 

Wieder dieser Gewissenskonflikt, der mich schon den ganzen Weg, hoch zu Kathi auffrisst…

 

Es kommt mir alles wie Minuten und Stunden vor, dabei sind es nur wenige Sekunden…

 

Ich sammle meinen ganzen Mutt und Hass zusammen, schlag die Augen auf,

 

der Tränenschleier ist immer noch da…

 

 

„Du Hurensohn!“ schreie ich aus tiefster Seele und drücke dabei ab…

 

 

--PAFF—

 

 

Kathi schreit panisch auf…

 

sie wirbelt wie gestochen herum und schlägt sich die Hand vor dem Mund…

 

1000 Tränen vergießt sie hier, nackt auf dem Bett sitzend und schreit immer wieder

 

„Oh mein Gott…Oh mein Gott..Scheisse“

 


Wen ich erschossen habe, hab ich noch nicht erkannt…es ist mir ehrlich gesagt, jetzt auch egal…

 

Ich blicke Kathi nur kalt und verachtend an…

 

Ihr klägliches Schreien verstummt…

 

„B..Bi..Bill, e-es war doch nicht…nicht so wie d-du jetzt denkst!“ flüstert sie entsetzt…

 

Was? Was war das dann?

 

Noch mehr Hass sammelt sich in mir und noch mehr Zorn auf diese Hure,

 

Kathi, die ich mal liebte, die vor mir, erbärmlich klein heulend auf dem Bett kniet…

 

Sie merkt wie mein Blick sich noch mehr mit Hass füllt und versucht mühsam sich raufzurappeln..

 

 

Dabei erkenne ich auf wen ich geschossen habe, vor wenigen Minuten…

 

Scheisse..Nein…

 

 

Was hab ich gemacht?

 

Mein Bruder? Tom?

 

Mein ZWILLING?

 

Den ich ÜBER ALLES liebe?

 

Meine bessere Hälfte?

 

Mein LEBEN?

 

 

Zunächst bekomme ich kein Wort raus…

 

ich spüre dafür aber, wie mein Herz sich in Millionen, kleine Teile teilt…

 

1000 kleine Stiche…ich bekomme keine Luft mehr…

 

Schließe die Augen und spüre wie mir viele, sehr viele Tränen übers Gesicht,

 

auf die zitternden Hände laufen…Nein…Nein…

 

NEIN! So laut ich kann, schreie ich und schreie…ich kann nicht anders…

 

ICH habe MEINEN Bruder erschossen…mein LEBEN..mein EIN & ALLES…

 

Immernoch schreie ich und weine, zitter und bebe…

 

Ich breche zusammen, wie ein Vogel dem die Flügel rausgerissen worden sind,

 

zusammengekauernd, immer noch weinend und verzweifelnd schreien…

 

 

„Bill…K-Komm her“ stottert Kathi irritiert…

 

dieses Miststück! Würde sie nicht existieren, wäre er noch am Leben…

 

sie ist Schuld an allem! sie hat gespielt! ein Spiel das tödlich endete..& jetzt kommt sie und will MICH trösten?

 

Ich habe nun so viel Hass in mir wie noch nie zuvor…zittere schon und denke, gleich explodiere ich…

 

Als ich ihre zittrige Hand auf meiner Schulter spüre, springe ich sofort auf,

 

„HURE!“ schreie ich sie an, direkt ins Gesicht

 

 

--PAFF PAFF PAFF---

 

 

drei Schüsse direkt in den Bauch…sofort sackt sie zusammen und liegt in ihrer eigenen, kleinen Blutlache, die

 

sich schnell auf dem weißen Teppichboden verbreitet.

 

 

Ich weiß nicht, wie lange ich nun hier stehe und von oben auf sie runterstarre…

 

Dabei weine ich, wie ich noch nie geweint habe…Als ich zur Seite, auf Tom blicke, denke ich zusammenzubrechen…

 

Schon wieder 1000 Stiche ins Herz…mit schweren, zögernden Schritten gelange ich ans Bett und setz mich vorsichtig,

 

auf die Bettkante…vor mir Tom..MEIN BRUDER.

 

 

„TOM!“, ich lasse mich auf seinen Oberkörper fallen, schreie, weine, schluchze, heule Rotz und Wasser…

 

Nein! Bitte, Gott! Lass mich hier nur träumen! Straf mich nicht so…Du weißt, ich wollte anderen nie etwas Böses antun…

 

Ich wische mir ein paar Tränen aus dem Gesicht und suche in der Schublade im Nachttisch, nach einem Kugelschreiber..

 

Da, ein Edding…ich ziehe eine Kugel aus der Gun…schreibe in krageliger Schrift die 3 Buchstaben

 

T – O – M, darauf und lade die Gun neu.

 

 

Gerade als ich Tom, den letzten Kuss schenken möchte, schlagen 3 Polizisten die Tür auf und rufen,

 

ich solle die Pistole sofort ablegen und die Hände hoch halten…

 

 

Aber ich ziele die Gun, noch im letzten Moment, mir aufs Herz und drücke…

 

Die Kugel auf der TOM steht…Tom’s Name, schlägt mir ins Herz ein und

 

ich merke nur noch dass ich immer tiefer falle…

 

 

immer tiefer…und tiefer…

 

 

 

MAGDEBURGER TAGESBLATT:

 

 

Blutbad in einer Magdeburger Wohnung – drei tote Jugendliche:

 

 

In Magdeburg, wurden gestern drei tote Jugendliche, in einer Wohnung aufgefunden.

 

Es handelte sich um Katharina Ilshofen, Tom und Bill Kaulitz (Geschwister).

 

Eigentlich hatte die Polizei nur Katharina I. und Tom K., als tot aufgefunden.

 

Der Zwilling Bill K. von Tom K. war gerade dabei sich selber zu erschießen, als die Polizei eintrat.

 

Es war zu spät, der junge Mann war auf der Stelle tot, wie auch die anderen zwei Leichen.

 

Die Nachbarn, Katharina Ilshofen’s hörten Geschrei und Schüsse, so alamierten sie sofort die Polizei.

 

Sie bekamen auch zur Hälfte durch die dünnen Wände mit, das es sich um einen Streit handelte.

 

Tom K. hätte mit Katharina I. Geschlechtsverkehr, an jenem Abend gehabt und Bill K. war ebenfalls Partner von Katharina I.

 

Nur wusste das Geschwisterpaar nicht davon, dass sie beide, dieselbe Partnerin hätten.

 

Bill K. hat anscheinend, Tom und Katharina beim Fremdgehen erwischt und aus Wut, auf seinen Bruder geschossen.

 

Danach mit drei Schüssen, im Unterleib und in der Bauchgegend auf Katharina I. und wegen tiefen Schuldgefühlen zum Schluss auf sich selber.

 

Bei der Autopsie, Bill Kaulitz’s wurde die Kugel mit dem Namen „TOM“ darauf geschrieben in ihm gefunden.

 

Wie weit kann Liebe bei den Jugendlichen heutzutage gehen? Wie tief sitzt der Hass in unseren jungen Erwachsenen?

 

Von wo hatte Bill Kaulitz die Schusswaffe?

 

Uns überschlagen 1000 Fragen und die Leute die sie beantworten könnten, sind tot.

 

Wir bleiben an diesem schrecklichem, absurden Fall dran.

 

 

1.6.08 12:00


Ich stecke mir die Gun in die Jackentasche und mache mich auf den Weg…eine alte Frau verlässt gerade das große Haus indem sich Kathi’s Wohnung befindet. Noch bevor die große, schwere Eingangstür zuschlägt schlüpfe ich durch und gehe langsam die breiten Betontreppen hinauf. Mein Herz schlägt mir so gegen den Brustkorb, dass es mir schon weh tut und ich schwer atmen muss.

 

Warum ist die Tür zur Wohnung nicht ganz abgesperrt? Konnten die nicht mehr warten und hatten es so eilig, dass sie schon in der Tür rummachten? Naja…dafür eben besser für mich…für mich und meinen Plan.

 

Ich hole die Gun aus der Tasche, küsse noch einmal der kalte Stahl und trete in die Wohnung.

 

„Oh..K..Kathii“ stöhnt das Schwein…Moment..kenn ich die Stimme nicht etwa? Ein kalter Schauer umspielt meinen Körper..Nein nein…ich bilde mir nur etwas ein..noch einen Moment stehe ich im Flur und lausche mit pochendem Herzen hinter der Schlafzimmertür…soll ich? Oder soll ich nicht? Bin ich wirklich so ein schlechter Mensch?

 

Jemandem den Tod vor die Füße zu legen, ist doch eine Sünde? Was ist nur los mit mir? Bin das gerade ich?

 

Vielleicht könnte ich jetzt einfach abhauen und versuchen sie zu vergessen…Ist es das hier alles wert?

 

1000 Gedanken und Fragen überschlagen sich in meinem Kopf und es ist schlimm zu wissen, dass ich mir die Fragen nicht beantworten kann und auch sonst keiner…

 

Eigentlich hat es diese Hure ja verdient…nein!..nicht nur eigentlich…sie hat es verdient…

 

Ich habe sie geliebt, für sie geweint und gelitten, sie hat mir das Leben genommen…

 

Ich wurde zu einem anderen Menschen, der sich nur noch Gedanken macht und sein Lachen verloren hat..

 

Dem das Herz in 1000 Stücke gerissen wurde…ein Junge bei dem der Puls in den Adern manchmal drohte zu stoppen, wegen einem Mädchen. Einem Mädchen namens Kathi. Katharina. Gottes Werk und Teufels Beitrag..

 

Oder vielleicht andersrum? Sie war ein Teufels’ Werk und hatte einen kleinen Beitrag Gottes…

 

Warum schien sie mir immer so unschuldig? So wie ein Engel?

 

Warum dachte ich, sie wäre perfekt und unbeschmutzt.

 

Meine Liebe des Lebens, die ich endlich gefunden hatte…

 

Warum war ich so verdammt naiv? Wie konnte ich glauben, dass sie wirklich ein Engel war?

 

Sie sah doch nur so aus? … Wenn ich überlege, wars doch nur ihr wunderschönes Gesicht und ihre Stimme,

 

die mich an einen Engel erinnerten? Tja, reingefallen Bill. Super gemacht.

 

Aussehen wie ein Engel, aber das Spiel des Teufels auswendig kennen und mit Lust spielen.

 

Dieses gottverdammte Miststück…Innen drin ist sie so hässlich…so kalt…eine Hure ohne Herz…

 

 

Ich schließe noch einmal die Augen und atme tief ein, um mein Herz zu beruhigen, dass immer noch,

 

schmerzend gegen die Rippen schlägt, als wolle es die Rippen brechen…

 

Danach schlage ich die Tür auf und betrete mit hasserfülltem Blick und eiskaltem Herz das Zimmer.

 

 

…Die Gefühle schalt ich ab, wenn ich Leute in den Tod schicke…

 

 

--Tom’s Sicht—

 

 

und mein letzter Gedanke, war einfach nur:

 

„What The Fuck?!“

 

 

Dann spürte ich auch schon wie eine scharfgeschossene Kugel mein Kopf durchsiebt.

 

 

Ich wollte schreien, konnte es aber nicht.

 

Wollte aufspringen,

 

Mir an den Kopf fassen,

 

Kathi von mir stupsen,

 

Etwas zu Bill rufen, es ihm sagen & erklären,

 

Wollte weinen,

 

Raus in die Nacht rennen…

 

 

aber ich konnte es nicht.

 

Mein Körper rührte sich nicht mehr…er ist tot…

 

funktioniert nicht mehr…

 

 

Ich bekam nur noch, leise, ganz nebensächlich einen zweiten Schuss mit…

 

der musste Kathi getroffen haben…

 

 

& dann fiel ich auch schon in einen langen, langen Schlaf…

 

der nie enden würde.

 

Ich wache nicht mehr auf…

 

 

--Bill’s Sicht—

 

 

Der Tränenschleier vor meinen Augen ist so stark, dass ich den Typen unter Kathi zwar nicht erkenne,

 

aber das ist mir auch egal…dieser Hundesohn, soll hier krepieren!…

 

Ihr Rücken zu mir gekehrt…

 

immer noch turnt sie auf diesem Typ rum, sie haben mich noch nicht bemerkt…

 

 

Die Gun in der Hand und ich ziele auf den Typen unter ihr…

 

mehr wie eine Baseballkappe kann ich nicht erkennen,

 

aber die ist nun trotzdem mein Punkt zum Zielen…direkt in den Kopf…

 

 

Die Kugel würde sich mit voller Wucht in sein abgefucktes Hirn fressen und es in einer Sekunde zerfetzen.

 

Ich schließ die Augen, der Finger gleitet langsam, zitternd um Abzudrücken.

 

Soll ich? Soll ich nicht?

 

Wieder dieser Gewissenskonflikt, der mich schon den ganzen Weg, hoch zu Kathi auffrisst…

 

Es kommt mir alles wie Minuten und Stunden vor, dabei sind es nur wenige Sekunden…

 

Ich sammle meinen ganzen Mutt und Hass zusammen, schlag die Augen auf,

 

der Tränenschleier ist immer noch da…

 

 

„Du Hurensohn!“ schreie ich aus tiefster Seele und drücke dabei ab…

 

 

--PAFF—

 

 

Kathi schreit panisch auf…

 

sie wirbelt wie gestochen herum und schlägt sich die Hand vor dem Mund…

 

1000 Tränen vergießt sie hier, nackt auf dem Bett sitzend und schreit immer wieder

 

„Oh mein Gott…Oh mein Gott..Scheisse“

 


Wen ich erschossen habe, hab ich noch nicht erkannt…es ist mir ehrlich gesagt, jetzt auch egal…

 

Ich blicke Kathi nur kalt und verachtend an…

 

Ihr klägliches Schreien verstummt…

 

„B..Bi..Bill, e-es war doch nicht…nicht so wie d-du jetzt denkst!“ flüstert sie entsetzt…

 

Was? Was war das dann?

 

Noch mehr Hass sammelt sich in mir und noch mehr Zorn auf diese Hure,

 

Kathi, die ich mal liebte, die vor mir, erbärmlich klein heulend auf dem Bett kniet…

 

Sie merkt wie mein Blick sich noch mehr mit Hass füllt und versucht mühsam sich raufzurappeln..

 

 

Dabei erkenne ich auf wen ich geschossen habe, vor wenigen Minuten…

 

Scheisse..Nein…

 

 

Was hab ich gemacht?

 

Mein Bruder? Tom?

 

Mein ZWILLING?

 

Den ich ÜBER ALLES liebe?

 

Meine bessere Hälfte?

 

Mein LEBEN?

 

 

Zunächst bekomme ich kein Wort raus…

 

ich spüre dafür aber, wie mein Herz sich in Millionen, kleine Teile teilt…

 

1000 kleine Stiche…ich bekomme keine Luft mehr…

 

Schließe die Augen und spüre wie mir viele, sehr viele Tränen übers Gesicht,

 

auf die zitternden Hände laufen…Nein…Nein…

 

NEIN! So laut ich kann, schreie ich und schreie…ich kann nicht anders…

 

ICH habe MEINEN Bruder erschossen…mein LEBEN..mein EIN & ALLES…

 

Immernoch schreie ich und weine, zitter und bebe…

 

Ich breche zusammen, wie ein Vogel dem die Flügel rausgerissen worden sind,

 

zusammengekauernd, immer noch weinend und verzweifelnd schreien…

 

 

„Bill…K-Komm her“ stottert Kathi irritiert…

 

dieses Miststück! Würde sie nicht existieren, wäre er noch am Leben…

 

sie ist Schuld an allem! sie hat gespielt! ein Spiel das tödlich endete..& jetzt kommt sie und will MICH trösten?

 

Ich habe nun so viel Hass in mir wie noch nie zuvor…zittere schon und denke, gleich explodiere ich…

 

Als ich ihre zittrige Hand auf meiner Schulter spüre, springe ich sofort auf,

 

„HURE!“ schreie ich sie an, direkt ins Gesicht

 

 

--PAFF PAFF PAFF---

 

 

drei Schüsse direkt in den Bauch…sofort sackt sie zusammen und liegt in ihrer eigenen, kleinen Blutlache, die

 

sich schnell auf dem weißen Teppichboden verbreitet.

 

 

Ich weiß nicht, wie lange ich nun hier stehe und von oben auf sie runterstarre…

 

Dabei weine ich, wie ich noch nie geweint habe…Als ich zur Seite, auf Tom blicke, denke ich zusammenzubrechen…

 

Schon wieder 1000 Stiche ins Herz…mit schweren, zögernden Schritten gelange ich ans Bett und setz mich vorsichtig,

 

auf die Bettkante…vor mir Tom..MEIN BRUDER.

 

 

„TOM!“, ich lasse mich auf seinen Oberkörper fallen, schreie, weine, schluchze, heule Rotz und Wasser…

 

Nein! Bitte, Gott! Lass mich hier nur träumen! Straf mich nicht so…Du weißt, ich wollte anderen nie etwas Böses antun…

 

Ich wische mir ein paar Tränen aus dem Gesicht und suche in der Schublade im Nachttisch, nach einem Kugelschreiber..

 

Da, ein Edding…ich ziehe eine Kugel aus der Gun…schreibe in krageliger Schrift die 3 Buchstaben

 

T – O – M, darauf und lade die Gun neu.

 

 

Gerade als ich Tom, den letzten Kuss schenken möchte, schlagen 3 Polizisten die Tür auf und rufen,

 

ich solle die Pistole sofort ablegen und die Hände hoch halten…

 

 

Aber ich ziele die Gun, noch im letzten Moment, mir aufs Herz und drücke…

 

Die Kugel auf der TOM steht…Tom’s Name, schlägt mir ins Herz ein und

 

ich merke nur noch dass ich immer tiefer falle…

 

 

immer tiefer…und tiefer…

 

 

 

MAGDEBURGER TAGESBLATT:

 

 

Blutbad in einer Magdeburger Wohnung – drei tote Jugendliche:

 

 

In Magdeburg, wurden gestern drei tote Jugendliche, in einer Wohnung aufgefunden.

 

Es handelte sich um Katharina Ilshofen, Tom und Bill Kaulitz (Geschwister).

 

Eigentlich hatte die Polizei nur Katharina I. und Tom K., als tot aufgefunden.

 

Der Zwilling Bill K. von Tom K. war gerade dabei sich selber zu erschießen, als die Polizei eintrat.

 

Es war zu spät, der junge Mann war auf der Stelle tot, wie auch die anderen zwei Leichen.

 

Die Nachbarn, Katharina Ilshofen’s hörten Geschrei und Schüsse, so alamierten sie sofort die Polizei.

 

Sie bekamen auch zur Hälfte durch die dünnen Wände mit, das es sich um einen Streit handelte.

 

Tom K. hätte mit Katharina I. Geschlechtsverkehr, an jenem Abend gehabt und Bill K. war ebenfalls Partner von Katharina I.

 

Nur wusste das Geschwisterpaar nicht davon, dass sie beide, dieselbe Partnerin hätten.

 

Bill K. hat anscheinend, Tom und Katharina beim Fremdgehen erwischt und aus Wut, auf seinen Bruder geschossen.

 

Danach mit drei Schüssen, im Unterleib und in der Bauchgegend auf Katharina I. und wegen tiefen Schuldgefühlen zum Schluss auf sich selber.

 

Bei der Autopsie, Bill Kaulitz’s wurde die Kugel mit dem Namen „TOM“ darauf geschrieben in ihm gefunden.

 

Wie weit kann Liebe bei den Jugendlichen heutzutage gehen? Wie tief sitzt der Hass in unseren jungen Erwachsenen?

 

Von wo hatte Bill Kaulitz die Schusswaffe?

 

Uns überschlagen 1000 Fragen und die Leute die sie beantworten könnten, sind tot.

 

Wir bleiben an diesem schrecklichem, absurden Fall dran.

 

 

1.6.08 12:00





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung